Welpenaufzucht











Welpenaufzucht

DragonRock Welpen werden im Haus geboren. Die ersten Tage verbringen sie im Welpenzimmer ungestört mit ihrer Mama.  Sobald die Babies flügge werden, nehmen sie auch schon am täglichen Leben in der Familie teil. Die Kleinen dürfen sich dann frei im Haus bewegen und laufen mit ihren  Eltern,Tanten, Onkeln und Geschwistern mit. Wenn es die Witterung zulässt, dürfen unsere Babies ab der fünften Woche den Garten und den Innenhof erkunden. Ein Wellenhaus mit Spielplatz steht ihnen dann tagsüber zur Verfügung. Sobald die Folgephase eintritt  unternehmen wir kleine Ausflüge zu unseren Schafen und Hühnern. Ab der fünften Woche fangen wir mit dem Toilettentraining an um ihnen den Weg in die Stubenreinheit zu erleichtern. Unsere Babies lernen die Transportbox und das Autofahren kennen.  Zwischen der 6.-7. Woche werden sie von einem spezialisierten Tierarzt auf Augenerkrankungen untersucht. Mit der 8. Woche erhalten sie nach einer Allgemeinuntersuchung ihre erste Impfung und Ihren Chip. Mit Ende der 9. Woche dürfen die Babies mit einem kleinen Köfferchen ( Futter, Decke, Spielzeug, Halsband und Leine ) und ihrem Abstammungsnachweis in ihre neuen Familien ziehen.
Da es mir sehr wichtig ist, die Entwicklung meiner Babies zu sehen, wünsche ich mir zu den neuen Welpeneltern weiterhin in Kontakt zu bleiben.

Warum ein mini aussie?

Miniature Australien Shepherd´s sind eine kleinere Variante des Australien Shepherd. Der Mini unterscheidet sich durch eine geringere Größe und weniger Gewicht von seinem großen Bruder. Mein Ziel ist es durch gezielte Anpaarungen die Optik der Hunde zu erhalten. Ein Mini muss auch als Aussie zu erkennen sein. Unsere Hunde sind mit viel „will to please“ und einem hervorragenden Charakter ausgestattet. Aus unserer Zucht befinden sich mittlerweile vier Hunde im Therapiebereich, zwei weitere durchlaufen gerade die Ausbildung. Einer unserer Welpen wird zur Zeit als Behindertenbegleithund ausgebildet. Da es sich bei unseren Hunden um Kampfschmuser handelt, suchen Sie den Sportcrack bei uns vergeblich.

Leider gibt es immer wieder Menschen die entsetzt sind wenn sie erfahren dass einer unserer Welleneltern sich einen Mini Aussie nach Hause holen wollen.  Diese Hunde bräuchten rund um die Uhr Beschäftigung und Action, sind die meisten Kommentare. Natürlich gibt es Hunde, die aus Arbeitslinen stammen, auf die das zutrifft. Leider erlebe ich immer wieder, daß dieses Problem eher Hausgemacht ist. Zu oft wird der Hund durch falsche Haltung und zu viel Beschäftigung überdreht. Behandeln Sie Ihren Aussie, wie jeden anderen Hund und Sie werden den wundervollsten Partner an Ihrer Seite haben.